AKTUELLES

Änderung der Notdienstgebühren ab dem 17.02.2020

  • ab dem 17.02.2020 tritt eine Änderung der GOT (Gebührenordnung der Tierärzte) in Kraft.
  • da die GOT ein rechtsverbindliches Gesetz (keine Leitlinie oder Verordnung) ist, muss es von allen Tierärzten umgesetzt werden. Ein Verstoß dagegen stellt einen Gesetzesbruch dar.
  • die GOT soll dazu dienen, dass ein Wettbewerb unter Tierärzten nicht in Preisdumping und dadurch sinkender Qualität ausartet.

Folgende Punkte wurden festgelegt:

  1. Im Notdienst, außerhalb der regulären Sprechzeiten, wird verpflichtend immer eine Notdienstgebühr von pauschal 50 Euro netto pro Tierhalter und Behandlung erhoben.
  2. Die zusätzlich erbrachten Leistungen im Notdienst müssen mindesten zum 2-fachen GOT Satz, maximal bis zum 4-fachen des Satzes abgerechnet werden.
  3. Verpflichtende Notdienstzeiten sind:- ab 18.00 Uhr abends bis 08.00 Uhr morgens des Folgetages- an Wochenenden (Freitags 18.00 bis Montags 08.00 Uhr)- an Feiertagen (00.00 Uhr bis 24.00 Uhr)

Unsere reguläre Abendsprechstunden  (Montag-Freitag 16.30 Uhr - 19.00 Uhr) und Samstagssprechstunde (10.00 Uhr-12.00 Uhr) sind von der Notdienstgebühr ausgenommen!